Blog des Bürgermeisters

Liebe Besucherinnen und Besucher, 

ich freue mich, dass Sie sich für Neuigkeiten aus der Stadt Heide und für meine Arbeit als Bürgermeister interessieren. An dieser Stelle berichte ich jede Woche über Erlebtes, Getanes und Gemeintes. Das Besondere: Hier geht es nicht nur um die "großen" Nachrichten – die harten Fakten – aus dem Rathaus. Vielmehr soll in meinem Blog auch die eine oder andere spannende Randnotiz, erzählenswerte Anekdote und/oder ganz persönliche Sicht der Dinge Platz finden. Umso schöner, dass Sie da sind.

Ihr 

Kalenderwoche 01/2022

Moin Heide & Umgebung,

der letzte Urlaubstag neigt sich dem Ende entgegen. Gestern morgen ist mein Sohn Noah wieder zu seiner Mutter in die Schweiz gefahren. Wir hatten eine großartige Zeit mit der Familie.

Na gut, diese Woche war ich bereits zwei Tage im Büro. Zum Einen gab es wegen der schlechten Corona-Lage bei uns in Dithmarschen einiges zu tun, zum Anderen wollte ich nicht, dass morgen Berge von Akten und Emails auf mich warten.

Für die Kreisverwaltung ist die derzeitige Situation schwierig. Keine Verwaltung ist personell so aufgestellt, einer solchen Situation allein Herr werden zu können. Die Verantwortung dafür, dass wir uns und andere nicht anstecken, trägt am Ende auch jede und jeder Einzelne von uns.

Kalenderwoche #52/2021

Moin Heide & Umgebung,

unter https://www.facebook.com/heide.nordsee/videos/1050831795467855 finden Sie einen Link zu einer Videobotschaft zum Jahresende und zum Beginn des neuen Jahres.

Schweren Herzens habe ich mich Anfang der Woche, gemeinsam mit dem Stadtmarketing, entschieden, die Winterwelt aufgrund der hohen Inzidenzen bei uns in Dithmarschen abzubrechen. Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, aber ich bin überzeugt, dass sie richtig war. Denn mittlerweile sind die Infektionzzahlen bei uns noch einmal dramatisch angestiegen.

Ansonsten: Urlaub – zusammen mit dem Sohn in Heide! Nachdem der Rest der (vollkommen durchgeimpften) Familie am Montag abgereist ist, war ich mit Noah – wie jedes Jahr – zum Geburtstag eines guten Freundes in Kiel. Den Rest der Woche haben wir es gemütlich angehen lassen. Dabei spielte auch Darts eine Rolle. Im Fernsehen verfolgen wir nun schon seit einigen Jahren die Darts-WM; und zwischendurch spielen wir selbst das eine oder andere Match. Mittlerweile ist Noah eindeutig besser.

Am Donnerstag war ich dann doch einen Tag im Büro. Zwei Termine standen an, und hausintern habe ich einige Gespräche mit Mitarbeitenden geführt.

Ich wünsche Ihnen/Euch einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr, vor allem Gesundheit!

Zurück