Veranstaltungen auf der Museumsinsel

Forscher des Alltags

An jedem ersten Donnerstag im Monat jeweils um 15 Uhr

Was steckt eigentlich in den Geräten, die wir täglich nutzen? Und wie funktionieren sie im Inneren, wovon wir nichts sehen? Mit Schraubenzieher und Zange machen wir eine Reise zum Mittelpunkt der Maschine. Wir entdecken, was da alles für Motoren, Zahnrädern und Schaltungen hervorkommt - und wie viele Materialien verbaut wurden. Im Museum vergleichen wir die heutige Technik mit den Vorläufern des jeweiligen Gegenstandes unserer Forschung.

Neben dem Aspekt der technischen Zusammenhänge geht es auch um die Frage, nach Reparaturmöglichkeiten und der Nachhaltigkeit. Allerwichtigste Voraussetzung ist: Freude am Entdecken!

Unter Leitung des Puppenspielers Arne Bustorff.

Eintritt: kostenfrei

09. Februar bis 23. April: Ausstellung "Kindervogelschießen in Heide"

Jeder, der in Heide zur Schule gegangen ist, hat es mitgemacht: das Kindervogelschießen. Und auch in weiten Teilen Schleswig-Holsteins ist dieses Schulfest den Leuten ein Begriff, denn Kindervogelschießen hat hierzulande Tradition.

Umzug, Spiel und Tanz sind die althergebrachten Elemente dieses Festes, das in kaum veränderter Weise seit 1894 hier in Heide gefeiert wird.

Mittlerweile nur noch ein Fest der Grundschüler vor den Sommerferien, nahmen früher alle Schulen daran teil. Die älteren Schüler übten sich bei den Spielen dann in der Disziplin, die dem Schülerfest ihren Namen gab – dem Vogelschießen. Danach gab es den festlichen Umzug durch die ganze Stadt, ehe es in die umliegenden Lokale zum Tanz ging.

Mit der Sonderausstellung zum Kindervogelschießen vom 09. Februar bis 23. April 2020 möchte die Museumsinsel Lüttenheid dieses Fest würdigen, aber auch die Erinnerung daran lebendig halten, damit noch viele kommende Kinder-Generationen ihre Freude daran haben.

Zurück