Zwei neue Tempo-30-Zonen im Stadtgebiet

Autofahrer aufgepasst: Die Stadt Heide hat in diesen Tagen zwei neue Tempo-30-Zonen eingerichtet. „Die entsprechenden Straßenschilder wurden schon aufgestellt“, sagt Jutta Raulin vom Fachdienst Öffentliche Sicherheit. „Die Regelung gilt also ab sofort.“

Langsamer angehen lassen müssen es Kraftfahrer künftig an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Das Tempolimit, das auf Anliegerwunsch eingeführt wurde, sorgt nun für mehr Sicherheit. Die zweite Tempo-30-Zone befindet sich weiter nördlich im Stadtgebiet, nämlich in unmittelbarer Nähe des Heider Westküstenklinikums (WKK). Ab dem Haupteingang des Krankenhauses – aus Richtung der Husumer Straße kommend – gilt auf der Esmarchstraße an sofort die restriktivere Geschwindigkeitsregelung. Und nicht nur dort: Über den Gartenweg und die Harmoniestraße erstreckt sich die Tempobeschränkung weiter bis in den Hochfelder Weg und seine Nebenstraßen, etwa den Greifenberger Weg und den Prenzlauer Weg. Auch auf der Bürgermeister-Bruhn-Straße darf jetzt nur noch mit einer Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde gefahren werden. Die zweite neue Zone geht ebenfalls auf eine Bitte aus der Anwohnerschaft zurück.

Im Zusammenhang mit der Einführung der beiden Geschwindigkeitsbegrenzungen bittet die Rathausmitarbeiterin die Verkehrsteilnehmer darum, genau auf die Vorfahrtsregeln zu achten. Denn die hätten sich durch die Maßnahme stellenweise geändert. Der Grund: An Kreuzungen in Tempo-30-Zonen gilt grundsätzlich rechts vor links. Es gibt nur wenige Ausnahmen.

Zurück