Vorreiter bei der Energiewende: Videobeitrag über die Region Heide

Die Veranstaltung Woche des Wasserstoffs wird in diesem Jahr Corona-bedingt digital stattfinden und somit Videobeiträge von unterschiedlichen Standorten in Norddeutschland veröffentlichen. Die Beiträge sollen das Wasserstoffpotenzial der jeweiligen Orte darstellen. Jetzt wurde ein Videobeitrag über die Region Heide veröffentlicht.

Ursprünglich umfasste die Veranstaltung Woche des Wasserstoffs ein Liveprogramm an unterschiedlichen Standorten in den fünf norddeutschen Bundesländern, unter anderem auch in der Region Heide. Bedingt durch die Corona-Pandemie musste die Veranstaltung jedoch abgesagt werden. Damit trotz der Situation möglichst viele Interessenten erreicht werden können, wird das Format nun digital umgesetzt. In kurzen Videobeiträgen präsentieren unterschiedliche Beteiligte ihren Beitrag zum Aufbau einer norddeutschen Wasserstoffwirtschaft.

Die Region Heide hat als Vorreiter in Sachen „Integrierte Energiewende“ auch einen Kurzfilm erstellt. In diesem Beitrag wird das Publikum virtuell von Herr Burmeister, Vorstand der Entwicklungsagentur Region Heide, durch die Region geführt, um das Potenzial dieser, unter anderem durch die vorhandene Infrastruktur, und das Engagement der Partner darzustellen. Über Energiewende wird in der Region Heide schließlich nicht nur geredet, sondern sie wird gemacht. Unter der Projektinitiative ENTREE100 haben sich bereits mehrere Projekte mit Leuchtturmcharakter wie QUARREE100 und KEROSyN100 sowie der Projektantrag zum Reallabor WESTKÜSTE100 gebildet. Diese fokussieren unter anderem eine ganzheitliche Energiewende mit 100 Prozent erneuerbaren Energien und Wasserstoff als Baustein, der das möglich machen kann.

Die Beiträge aller Beteiligten werden sukzessive auf der Homepage der Veranstaltung sowie den Social-Media-Kanälen dieser veröffentlicht. Dern Videobeitrag der Region Heide finden Interessierte über folgende Kanäle:

Zurück