Trauer um Ehrenbürger Helmut Petersen-Schmidt

Die Stadt Heide nimmt Abschied von Helmut Petersen-Schmidt. Der Ehrenbürger, Ehrenbürgervorsteher und Träger der städtischen Verdienstmedaille verstarb am Mittwoch, 19. Mai, im Alter von 99 Jahren. 

Mit großer Hingabe und jeder Menge Herzblut hat sich Helmut Petersen-Schmidt – in vielen verschiedenen politischen und gesellschaftlichen Ämtern – für die Belange der Stadt und der Region eingesetzt. Und das über mehrere Jahrzehnte. Geboren am 8. April 1922 in Kiel, zog es ihn im Mai 1964 berufsbedingt von der Ostsee nach Heide, wo er die Leitung der Klaus-Groth-Realschule übernahm. Anschließend war Helmut Petersen-Schmidt von 1978 bis 1984 als Schulrat des Kreises Dithmarschen tätig.

Schon lange vor seinem Wechsel an die Westküste hatte der überzeugte Demokrat damit begonnen, sich neben der Arbeit kommunalpolitisch zu engagieren. So saß er von 1959 bis 1965 im Kreistag Rendsburg und übernahm dort für drei Jahre den Vorsitz des Schul- und Kulturausschusses. 1966 zog er dann sowohl in die Heider Stadtverordnetenversammlung als auch in den Norderdithmarscher (später Dithmarscher) Kreistag ein. Bis zu seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik Anfang der 1990er-Jahre war er auf Stadt- und auf Kreisebene in diversen Gremien und Positionen aktiv. Ganz besonders hervorgetan hat er sich dabei als Bürgervorsteher (1966-1990). Diese Aufgabe nahm er mit so viel Leidenschaft wahr, dass er von den Heiderinnen und Heidern und von der Lokalpresse den liebevollen Beinamen "Anwalt der Bürger" erhielt. 

Doch auch abseits der Politik setzte sich Helmut Petersen-Schmidt für die Gesellschaft ein, unter anderem bei der DLRG, beim Kreisjugendring Rendsburg, beim Deutschen Roten Kreuz (DRK), als Versehrtenbetreuer oder als langjähriges Vorstandsmitglied im Städtebund Schleswig-Holstein.

Für seine großen Verdienste und sein vorbildliches ehrenamtliches Engagement für das Miteinander wurde Helmut Petersen-Schmidt im Jahr 1990 mit der Ehrenbürgerwürde der Stadt Heide ausgezeichnet und gleichzeitig zum Ehrenbürgervorsteher ernannt. Die Freiherr-vom-Stein-Gedenkmedaille des Landes Schleswig-Holstein (1970), das Bundesverdienstkreuz am Bande (1974) und das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (1986) sind weitere Zeichen seines vielfältigen Wirkens zum Wohle der Allgemeinheit. 

Mit Helmut Petersen-Schmidt verliert die Stadt Heide einen couragierten Fürsprecher, einen unermüdlichen Repräsentanten, einen treuen Freund und einen großartigen Menschen. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Foto: Ulrich Seehausen

Zurück