Sternsinger bringen Segen ins Rathaus

Sie kommen in Frieden, um Häuser und Wohnungen zu segnen – und auch das Heider Rathaus. Rund um den Dreikönigstag, den 6. Januar, sind überall in Deutschland Sternsinger unterwegs. Und die jungen Menschen bringen gute Neuigkeiten. Gott ist allen Menschen nah. Sein Sohn Jesus ist geboren, so lautet ihre Botschaft. 

Die Sternsinger erinnern mit ihren Kronen und den langen Gewändern an die Heiligen Drei Könige, die zum Jesuskind in der Krippe kamen. Heute kommen die Kinder als Könige und schreiben den Segen C + M + B an Türen. Die drei Buchstaben stehen für die lateinischen Satz Christus Mansionem Benedicat. Ins Deutsche übersetzt beudeutet der: Christus segne dieses Haus. 

Im Rathaus wurden die Sternsinger von Michael Stumm (CDU) empfangen. Der Bürgervorsteher freute sich über den guten christlichen Brauch, der in diesem Jahr unter dem Motto FRIEDEN! Im Libanon und weltweit stand. Mit der alljährlichen Aktion sammelt das Kindermissionswerk Die Sternensinger e.V. Spenden für den guten Zweck. 

Zurück