Schlichten statt Richten: Heide sucht ehrenamtliche Schiedspersonen

Ob Nachbarschaftsstreit oder andere Konfliktsituationen: Kleinere Meinungsverschiedenheiten können schnell große Ärger nach sich ziehen. Für die neue Amtszeit sucht die Stadt Heide Schiedspersonen, die Betroffenen bei der Überwindung von Konflikten zur Seite stehen.

Im Mai dieses Jahres läuft die Amtszeit der Schiedspersonen ab. Die Stellen der Schiedsperson und die der stellvertretenden Schiedsperson sind neu zu besetzen. Für die Besetzung des Schiedsamtes für den Schiedsamtsbezirk der Stadt Heide sucht die Stadt Nachfolger. Interessierte Heider Bürgerinnen und Bürger können sich bis zum 26. Februar 2020 schriftlich für das Amt bewerben. Die Stadt zahlt den Schiedspersonen eine Aufwandsentschädigung und finanziert Einführungslehrgänge und Fortbildungsveranstaltungen. Juristische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Hilfreich sind Verhandlungsgeschick, Fingerspitzengefühl und Interesse am Umgang mit Menschen. 

In das Schiedsamt können nur Personen berufen werden, die nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sind. Unter den folgenden Links finden Sie detaillierte Informationen zum Amt und zur Arbeit der Schiedsfrau/ des Schiedsmannes sowie zur Bewerbung.

Sind noch Fragen offen? Weitere Auskünfte über das Schiedsamt und die bevorstehende Wahl durch die Ratsversammlung können von Interessierten bei der

S t a d t H e i d e
Fachdienst 11 –Zentrale Dienste-
Postelweg 1, Rathaus, Zi. 414
Tel. 0481 6850-112/-114, FAX 0481 6850-7112
E-Mail: postoffice@stadt-heide.de
Herrn Sven Borchers
oder auf der Internetseite der Stadt
eingeholt werden.


Zurück