One Billion Rising: Heide erhebt sich gegen Gewalt

Am 14. Februar ist Valentinstag, aber auch der internationale One Billion Rising Day.  Laut Statistik der Vereinten Nationen wurde bereits jede dritte Frau weltweit Opfer von Gewalt. In Zahlen beziffert: eine Milliarde (one billion) Frauen! Um auf diese Gräuel aufmerksam zu machen, startete die New Yorker Künstlerin Eve Ensler 2012 eine globale Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichberechtigung. Unter dem diesjährigen Motto Rise-Garden-Resist sind Frauen und Männer am 14. Februar 2021 aufgerufen rnach draußen zu gehen, um zu tanzen und sich gegen Gewalt zu erheben. Mit mehr als 1000 Aktionen in bis zu 190 Ländern ist One Billion Rising eine Kampagne der Solidarität und Stärke über alle Grenzen hinweg. Eine Milliarde tanzender Menschen, die sich weigern, Gewalt gegen Mädchen und Frauen als unabänderliche Tatsache hinzunehmen. 

In diesem Jahr ist Vieles anders… Daher möchten die Organisatorinnen des Heider One Billion Rising Days zurückblicken auf das Jahr 2017, als sich in Heide engagierte Frauen und Männer erhoben haben und sich weigerten, Gewalt gegen Mädchen und Frauen als gegeben hinzunehmen. Von dem gemeinsamen Tanz an der St.-Jürgen-Kirche gibt es ein Erinnerungsvideo

One Billion Rising ist viel mehr als ein Tanz: Es ist ein globales Bekenntnis. Ein Akt weltweiter Solidarität, eine Demonstration der Gemeinsamkeit. "Danke an Alle, die 2017 dabei waren", heißt es in der Mitteilung des Heider Organisationteams. "Wir freuen uns schon auf den 14 Februar 2022 mit Euch."

 

Zurück