Marktplatz: Freies Parken für Autos mit E-Kennzeichen

Gute Nachricht für alle Autofahrer, die einen Wagen mit dem Kennzeichenzusatz E besitzen: Ab sofort können sie auf dem Heider Marktplatz und auf der Kleinen Freiheit kostenlos parken.

Einstimmig sprach sich die Ratsversammlung während ihrer jüngsten Sitzung dafür aus, sogenannte E-Fahrzeuge von den Parkgebühren zu befreien – zunächst für eine Versuchsphase von rund zwei Jahren. „Damit unterstreichen wir als Stadt Heide unser grundsätzliches Bekenntnis zu erneuerbaren Energien“, sagte Ratsherr Andreas Hein (CDU).

Die Idee, die E-Mobilität auf diese Weise zu fördern, stammt von der Linken-Fraktion. „Wir sehen das als wichtiges Zeichen“, begründete Lars Thiele-Kensbock das Vorhaben vor der Abstimmung. Allerdings schlug er vor, das freie Parken für Autos mit E-Plakette zunächst auf zwei Jahre zu beschränken. „Denn wir wissen heute noch nicht, ob die Elektromobilität danach noch weiter so gefördert werden sollte oder muss.“ Frank Arps (FWH) regte daraufhin an, die Testphase bis Jahresende 2020 zu verlängern, um „die Sache rund zu machen“.

Und so kam es am Ende auch: Einhellig stimmten die Heider Ratsfrauen und -herren der entsprechenden Änderung der Parkgebührenverordnung zu.

Denn Kennzeichenzusatz E bekommen übrigens nicht nur Elektroautos. Auch Fahrzeuge die mit Wasserstoff oder einem Hybridmotor angetrieben werden, können diese Ergänzung auf dem Nummernschild bekommen – und damit gebührenfrei auf dem Heider Marktplatz und der Kleinen Freiheit parken.

Zurück