Jahrmarkt-Schausteller spenden für Kindertafel

Großzügige Geste: Die Schausteller des Heider Frühjahrsmarkts haben für die Heider Kindertafel gespendet. "Wir fühlen uns hier immer sehr wohl und wollen mit der Aktion ein bisschen was zurückgeben", sagte Lars Clausen vom Schaustellerverband Westküste (rechts im Bild) bei der Übergabe am Dienstagvormittag im Rathaus. "So unterstützen wir jedes Jahr eine gemeinnützige Einrichtung in der Stadt." Und diesmal geht das Geld es handelt sich um die kompletten Einnahmen des Riesenrad-Frühstücks an die Heider Kindertafel. Clausen: "Insgesamt sind 230 Euro zusammengekommen."

Bei Silke Steffens sorgt das unerwartete Geschenk der Schausteller für große Freude. "Das ist toll", sagt die Kindertafel-Leiterin. "Immerhin steht dieser Betrag umgerechnet für gut 100 Mahlzeiten, die wir rausgeben können." Und der Bedarf ist groß, wie Karsten Wessels (links im Bild), Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Heide und Umgebung mitteilt. Die AWO betreibt die Hilfseinrichtung, die sich vor allem über Spenden finanziert. "Zu uns kommen 15 bis 20 Kinder pro Woche. Umso dankbarer sind wir über die finanzielle Hilfe der Schausteller."

Bei der Stadt Heide kommt das Engagement der Jahrmarkt-Beschicker ebenfalls sehr gut an. "Das kann sich wirklich sehen lassen", betont Marktmeister Ralf Kröger.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück