Ilka Marczinzik wird Ehrenbürgerin der Stadt Heide

SPD-Ortsverein, Ratsversammlung, Wirtschaftsausschuss, Polizeibeirat, Lokales Bündnis für Familie, Verein Heide Rundum, Frauenhaus Dithmarschen, Entwicklungsagentur, Stadtmarketing – das sind nur einige der Einrichtungen und Gremien, in denen sich Ilka Marczinzik in den vergangenen Jahrzehnten eingesetzt und für ihre Mitmenschen stark gemacht hat. Für ihr großes ehrenamtliches Engagement zum Wohle Heides erhält die tatkräftige Sozialdemokratin nun die höchste Auszeichnung der Stadt: die Ehrenbürgerwürde. "Ilka Marczinzik hat unsere städtische Gemeinschaft in hervorragender Weise gefördert und geprägt“, betont Bürgervorsteher Michael Stumm.

Der offizielle Festakt war ursprünglich für den 23. März geplant. Doch wegen der Corona-Pandemie musste die Veranstaltung zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Jetzt steht der neue Termin fest: Am Sonnabend, 17. Oktober, wird Ilka Marczinzik offiziell zur ersten Ehrenbürgerin der Stadt Heide ernannt. Bisher wurde dieser Titel nur Männern zuteil.

Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen und Abstandsgebote findet die Ehrung allerdings in deutlich kleinerem Rahmen statt. Damit der Festakt überhaupt erfolgen kann, musste das gesamte Veranstaltungskonzept noch einmal überarbeitet werden. Sowohl die Zeremonie als auch die Gästeliste wurden wegen der Corona-Regelungen deutlich reduziert. "Leider bleibt uns keine andere Wahl“, erklärt Stumm. "Wir bitten daher um Verständnis dafür, dass wir nicht so groß feiern können, wie wir es uns eigentlich auch für Frau Marczinzik gewünscht haben.“

Auf Antrag der SPD-Fraktion hat die Heider Ratsversammlung während ihrer Sitzung im Dezember 2019 beschlossen, Ilka Marczinzik die Ehrenbürgerrechte zu verleihen. Der Beschluss fiel einstimmig.

Zurück