Heides erste Ehrenbürgerin: Ilka Marczinzik erhält höchste Auszeichnung der Stadt

Bürgermeister Oliver Schmidt-Gutzat brachte es in seiner Laudatio auf den Punkt. "Mit deinem jahrelangen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Engagement hast du dir diese Auszeichnung wohlverdient." Ilka Marczinzik ist die erste Ehrenbürgerin der Stadt Heide.

SPD-Ortsverein, Ratsversammlung, Wirtschaftsausschuss, Polizeibeirat, Lokales Bündnis für Familie, Verein Heide Rundum, Frauenhaus Dithmarschen, Entwicklungsagentur, Stadtmarketing: Das sind nur einige der Einrichtungen, Gremien und Projekte, in denen sich Ilka Marczinzik in den vergangenen Jahrzehnten eingesetzt und für ihre Mitmenschen stark gemacht hat. Für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz ist der tatkräftigen Sozialdemokratin heute die höchste Auszeichnung der Stadt verliehen worden – im Rahmen eines coronabedingt kleinen, aber dennoch würdevollen Festakts im Stadttheater. "Ilka Marczinzik hat die Entwicklung Heides maßgeblich mitgefördert und mitgeprägt", betonte Bürgervorsteher Michael Stumm (CDU) in seiner Begrüßungsansprache.

Familie, Freunde und langjährige Wegefährten, darunter unter anderem die Gleichstellunsgbeauftragte Gabriela Petersen und der ehemalige Bürgermeister Ulf Stecher, ließen es sich nicht nehmen, der neuen Ehrenbürgerin persönlich zu gratulieren. "Es trifft genau die Richtige", befand Petersen. Und Stecher ergänzte wenig später. "Überall dort, wo Du mit deinem Fleiß und der dir eigenen Bescheidenheit wirkst, bringst Du Menschen zusammen. Das zeichnet Dich aus, liebe Ilka. Und dafür haben wir dir alle zu danken."

Die Ausgezeichnete selbst trat nach der Ehrung bescheiden und dankbar auf. „Es ist schön, so viele lobende und wertschätzende Worte über mich und meine Arbeit zu hören“, sagte Marczinzik. "Ganz besonders, weil mir bei meiner Arbeit das Wohl der Menschen am Herzen liegt."

Die Ehrenbürgerwürde ist die höchste Auszeichnung der Stadt. Sie wird seit 1895 an Persönlichkeiten vergeben, die sich in hervorragender Weise um Heide verdient gemacht haben. Nach 17 Männern ist Ilka Marczinzik die erste Frau, die eine Ehrenbürgerurkunde erhalten hat. 

Zurück