(Dieser Artikel ist älter als 30 Tage und könnte veraltete Inhalte beinhalten)

Gottesdienst und Gedenkstunde zum Volkstrauertag

Pastorin Tanja Sievers, Bürgervorsteher Michael Stumm und Bürgermeister Oliver Schmidt-Gutzat rufen die Heider Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine, Verbände und sonstige Organisationen zur Teilnahme an der Gedenkstunde auf, die anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, 13. November 2022, stattfindet.

Der Volkstrauertag ist einer unserer stillen Feiertage, ein Tag des Innehaltens und der Einkehr. Gemeinsam gedenken die Menschen in Deutschland der Toten der beiden Weltkriege sowie der Opfer von Krieg, Terror und Gewaltherrschaft. Im Vorwege der örtlichen Hauptveranstaltung des Volkstrauertages, der Gedenkstunde am Ehrenmal Österweide (Foto), findet von 11 Uhr bis circa 11.40 Uhr eine gemeinsame Andacht in der Kapelle des Nordfriedhofs, Weddingstedter Straße 26, mit Pastorin Tanja Sievers statt.

Der Ablauf der Gedenkstunde am Ehrenmal Österweide (Beginn: 12 Uhr) ist wie folgt vorgesehen:

  1. Begrüßung durch Bürgervorsteher Michael Stumm
  2. Musikstück (Choral) der Heider Musikfreunde
  3. Gedanken junger Menschen zum Volkstrauertag durch Madita Christlieb und Leon Sommerfeld
  4. Musikstück (Choral) der Heider Musikfreunde
  5. Gedenkrede und Totengedenken durch Kreispräsidentin Ute Borwieck-Dethlefs
  6. Kranzniederlegung (Stadt Heide, Bundeswehr, Kreis Dithmarschen und Vereine/Verbände), begleitet von den Heider Musikfreunden („Ich hatt` einen Kameraden“) 
  7. Nationalhymne durch die Heider Musikfreunde
  8. Schlussworte durch Bürgervorsteher Michael Stumm

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Teilnahme an der Andacht und der anschließenden Gedenkfeier am Ehrenmal Österweide eingeladen. 

Zurück