Straßensanierung: 1. Bauabschnitt der Kreuzstraße wieder für den Verkehr freigegeben

Seit dem 15. Dezember ist die Kreuzstraße wieder vollständig befahrbar. Trotz schlechter Witterung konnte die Sanierung der Straße und der Kanalisation wie geplant vor Weihnachten abgeschlossen werden.

HEIDE (hps) Diagonal verlegtes, anthrazitgraues Betonpflaster, großzügige Gehwege und eine verringerte Straßenbreite: Nach rund achtmonatiger Bauzeit präsentiert sich die Kreuzstraße zwischen Vereins- und Hebbelstraße im neuen Gewand. „Das Ergebnis dieser umfangreichen Tiefbaumaßnahme kann sich wirklich sehen lassen", finden Manfred Will, der Vorsitzende des Heider Bauausschusses und Holger Friedrichs, Leiter des Fachdienstes Tiefbau. Dass der Zeitplan trotz mehrtägiger, witterungsbedingter Verzögerung insgesamt gehalten werden konnte, sei ein Beleg für die gute Zusammenarbeit aller beteiligten Partner.

Die Bauarbeiten der vergangenen Monate gingen weit über die Neugestaltung der Oberfläche hinaus. Deshalb wurde bei der Abnahme der Bauleistung durch Fachleute des Rathauses und des beauftragten Planungsbüros nicht nur der korrekte Einbau von Pflasterung und Bordsteinen geprüft. Die Ingenieure vom Abwasserzweckverband Region Heide begutachteten ebenfalls die Installation der Schachtdeckel sowie das darunterliegende, vollständig erneuerte Kanalsystem.

Dass die neue Straße so weit wie möglich auch den Anforderungen der Anliegern entspricht, wurde während der vergangenen Monate durch regelmäßige Baubesprechungen sichergestellt. Hier konnten die Bewohner der Kreuzstraße direkt vor Ort Fragen stellen und Hinweise geben. Dies war in einigen Fällen sehr hilfreich, erinnert sich Bürgermeister Ulf Stecher:

„Die barrierearme Ausführung der Gehwege mit speziellen Orientierungshilfen für sehbehinderte Menschen entspricht unseren Ansprüchen an eine moderne Wohnstraße.“ Die verringerte Breite der Fahrbahn erhöhe zudem die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern, da sie die Geschwindigkeit des Autoverkehrs senke.

Als nächster Bauabschnitt folgt nach der Winterpause die Sanierung zwischen der Vereins- und Meldorfer Straße. Die Fertigstellung ist für Ende Mai vorgesehen. Anschließend beginnen die Arbeiten zwischen der Feldstraße und der Hinrich Schmid Straße. Dieser dritte Bauabschnitt umfasst zudem eine umfassende Erneuerung des Kreuzungsbreichs der Kreuz- und Feldstraße sowie des Struckweges. Im Zuge der Arbeiten wird auch die vorhandene Ampelanlage modernisiert. Die Arbeiten am dritten Abschnitt sollen im Sommer 2018 beginnen.

Pressebilder

Zurück