Service für ältere Menschen: Stadtbücherei erhält neue Lese- und Audiogeräte

Älteren oder sehbehinderten Menschen bietet die Heider Stadtbücherei ein neues Bildschirmlesegerät mit starker Vergrößerung und eine Hörstation. Möglich machte dies eine außergewöhnliche Spende.

HEIDE (hps) „Visio 22“ nennt sich das neue Lesegerät, das es sehbehinderten Menschen ermöglich, das umfangreiche Angebot der Heider Stadtbücherei zukünftig besser zu nutzen. Die digitale Lesehilfe vergrößert nicht nur Bücher, sondern auch die im „Lese-Café“ ausliegenden Tageszeitungen und Zeitschriften, erklärt Bücherei-Leiterin Michaela Liebster:

„Diese Ergänzung unseres Angebotes trägt dazu bei, dass wir allen Menschen – ob jung oder alt – ein attraktives Angebot machen können. Insbesondere sehbehinderten Menschen bietet sich nun die Möglichkeit, länger in unseren Räumen zu verweilen, beispielsweise zur Lektüre tagesaktueller Zeitungen.“

Das neue Lesegerät ist nur ein Baustein des insgesamt aufgewerteten Lese- und Verweilbereichs. Neue Sitzmöglichkeiten, eine Audiostation, zusätzliche Lesegeräte für E-Books und die Möglichkeit, während der Lektüre frischen Kaffee zu genießen, runden das Angebot ab.

Ermöglicht wurde die mehr als 5.400 Euro umfassende Erweiterung durch eine außergewöhnliche Zuwendung: 2015 vermachte die Heider Bürgerin Christel Ziesing ihrer Heimatstadt rund 220.000 Euro. Auf testamentarischen Wunsch der Verstorbenen sollte das Vermögen zur Hälfte im Sinne älterer Menschen verwendet werden.

Auf Beschluss der Ratsversammlung wurde der Heider Seniorenbeirat beauftragt, die Erbschaft zur Förderung verschiedener gemeinnütziger Projekte eizusetzen. Die Ausstattung der Stadtbücherei ist eines davon.

„Es freut und ehrt uns sehr, dass Christel Ziesing unsere Stadt so großzügig bedacht hat. Wir werden Frau Ziesing ein gutes Andenken bewahren und sind uns sicher, dass ihr Erbe vielen Menschen in unserer Stadt zugute kommen wird“, so Bürgermeister Ulf Stecher und Helmut Dahleke, der Vorsitzende des Heider Seniorenbeirates. Beide bedankten sich ebenfalls bei Lothar Marktscheffel von der Bezirksgruppe des Blinden- und Sehbehindertenvereins Schleswig-Holstein (BSVSH), der den Seniorenbeirat bei der Auswahl der neuen Geräte kompetent beraten hat.

Die Angebote der Stadtbücherei stehen allen Menschen aus Heide und der Umgebung kostenfrei zur Verfügung. Wer Bücher ausleihen möchte, benötigt einen Leseausweis. Dieser kostet 15 Euro für Erwachsene aus Heide und 20 Euro für Menschen, die ihren Wohnsitz außerhalb der Stadt haben. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren ist die Nutzung kostenfrei, Heider Familien zahlen 22,50 Euro im Jahr. Für Studierende, Senioren oder Personen, die Arbeitslosengeld II in Anspruch nehmen, gelten besondere Vergünstigungen.

Die Stadtbücherei Heide in der Himmelreichstraße 10 – 12 hat zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag : 11.00- 17.00 Uhr

Dienstag :  11.00- 17.00 Uhr

Mittwochs geschlossen

Donnerstag : 11.00- 17.00 Uhr

Freitag : 11:00-17.00 Uhr

Samstag: 9.00- 12.00 Uhr

Pressebilder

Zurück